Warenkorb (0) 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Matthias Stielfried GmbH & Co. KG, Nordwestring 201, 90419 Nürnberg

Verehrte Kunden,

Bitte lesen Sie den folgenden Text unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, bevor sie bestellen; durch ihre Bestellung akzeptieren sie die nachfolgenden Bestimmungen.

1. Allgemeines

Unsere Angebote, Lieferungen und sonstigen Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende oder ergänzende Vereinbarungen werden nur dann verbindlich, wenn sie von uns schriftlich oder per E-Mail bestätigt werden.

2. Angebote, Preise und Versandkosten

2.1 Unserer Angebote gelten, solange der Vorrat reicht. Alle Preise richten sich nach der am Tag der Bestellung gültigen Preisliste. Die Mehrwertsteuer ist in jeweils gültiger Höhe inbegriffen.

2.2 Für Lieferungen innerhalb Deutschlands berechnen wir bis zu einem Warenwert von 100,00 € pro Sendung pauschal 6,00 € Versandkosten. Bei einem Warenwert ab 100,00 € pro Sendung liefern wir porto- und verpackungsfrei . Die Versandkosten für Lieferungen ins Ausland ergeben sich abhängig von Region, gewünschter Versandart (Post economy = Landweg bzw. Post premium = Landweg/Luftweg) und Gewicht aus unserer Lieferkostentabelle (siehe unten „Versand & Lieferung").

3. Bestellung und Vertragsabschluss

Der Vertragsabschluss zwischen dem Besteller und uns erfolgt durch unsere Annahme der Bestellung; wir nehmen nach unserer Wahl die Bestellung durch Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Zusendung der Ware an.

4. Lieferung und Gefahrtragung

4.1 Jede angenommene Bestellung wird von uns innerhalb von fünf Werktagen ab Eingang der Bestellung bei uns an die vom Besteller angegebene Lieferadresse versandt. Teillieferungen sind möglich.  Ausgenommen hiervon sind sämtliche Produkte "Individuell gestaltete Lebkuchenherzen". Hier gelten die im Shop angegebenen Lieferzeiten.

4.2 Verzögert sich die Lieferung aus Gründen, die wir zu vertreten haben, um mehr als sieben Tage, ist der Besteller berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

4.3 Mit Absendung der bestellten Ware geht die Gefahr auf den Besteller über.

5. Zahlung

Die Zahlung erfolgt per Rechnung (nur innerhalb Deutschlands möglich), PayPal, Sofortüberweisung (innerhalb Deutschlands und in Teilbereichen der EU möglich) oder Kreditkarte. Wir akzeptieren die Kreditkarten: Visa, MasterCard/Eurocard und AMEX.

6. Eigentumsvorbehalt

Gelieferte Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Besteller bestehenden Forderungen unser Eigentum.

7. Datenschutz

Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten des Bestellers oder einer als Adressat vom Besteller angegebenen Person werden wir alle einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen zum Schutz der persönlichen Daten beachten.

8. Gewährleistung bei Mängeln

8.1 Offensichtliche Mängel der Ware hat uns der Besteller spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Lieferung schriftlich mitzuteilen. Andernfalls sind Gewährleistungsrechte wegen eines offensichtlichen Mangels ausgeschlossen.

8.2 Für alle sonstigen Mängel gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist.

8.3 Rügt der Besteller einen Mangel fristgerecht, erhält er nach unserer Wahl eine kostenlose Ersatzlieferung oder den Kaufpreis zurückerstattet. Im übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

9. Gesetzliches Rückgaberecht

9.1 Dem Besteller steht bei Bestellungen über unseren Internet-Shop ein gesetzliches Rückgaberecht zu, von dem er ohne Angabe von Gründen Gebrauch machen kann. Dieses Rückgaberecht ist innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware und der Rückgabebelehrung - bei Auslieferung an eine andere Adresse als die des Bestellers innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Ware bei dem Lieferadressaten und Erhalt der Rückgabebelehrung - auszuüben. Voraussetzung für das Rückgaberecht ist, dass das Produkt unbeschädigt ist und sich noch in der Originalpackung befindet.

9.2 Ausgeschlossen von dem Rückgaberecht sind alle Waren, die individuell angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder die schnell verderben können oder deren Mindesthaltbarkeitsdatum bei der Rücksendung überschritten würde.

10. Haftungsumfang und Haftungsbeschränkung

10.1 Für Folgeschäden im Fall einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur bei der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder vertragswesentlicher Kardinalpflichten; im Fall von grober Fahrlässigkeit und Vorsatz haften wir für Folgeschäden. Bei fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung für Folgeschäden auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden beschränkt.

10.2 Im Falle höherer Gewalt oder sonstiger unverschuldeter Beeinträchtigungen unserer Liefermöglichkeiten durch Umstände und Vorkommnisse, die mit der Sorgfalt einer ordentlichen Betriebsführung nicht verhindert werden können, sind wir von der Lieferpflicht entbunden, ohne dass eine Schadensersatzpflicht besteht. Gleiches gilt bei Lieferverzögerungen oder Nichtbelieferung infolge von Umständen, die wir auch mit der Sorgfalt einer ordentlichen Betriebsführung nicht verhindern können (Streik, Transportbehinderungen, Betriebsstörungen, Verzögerungen der Rohstoffanlieferung, Krieg, Unruhen, behördliche Anordnungen, gesetzliche Verbote, Embargo oder Import-Verbote etc.).

11. Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht

11.1 Erfüllungsort ist für beide Vertragsparteien Nürnberg.

11.2 Nürnberg wird als ausschließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag vereinbart, wenn der Besteller Vollkaufmann ist oder der Besteller seinen Wohnsitz beziehungsweise Firmensitz außerhalb Deutschlands hat.

11.3 Für diese Geschäfts-und Lieferbedingungen sowie für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dem Besteller und uns gilt ausschließlich Deutsches Recht mit Ausnahme des UN-Kaufrechts (CISG)

12. Teilnichtigkeit

Sollte eine der vorgenannten Bestimmungen nichtig sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam.

13. Sendung mehrerer Pakete

Bei Bestellungen über 20 kg werden mindestens zwei Pakete benötigt. Aus technischen Gründen kann über den Internet-Shop eine Sendung aus mehreren Paketen nicht berechnet werden. Es wird das tatsächliche Gewicht und der Preis je Paket berechnet. Bitte beachten Sie, dass aus diesem Grund der Rechnungsbetrag im Internet-Shop nicht mit dem tatsächlichen Rechnungsbetrag übereinstimmen wird.

Stand September 2012

 

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312 g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Matthias Stielfried GmbH & Co. KG
Nordwestring 201
90419 Nürnberg

Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangen, für uns mit dem Empfang.